Aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklungen sowie weltweite Krisen machen auch vor der Automobilbranche nicht halt. Etablierte Logistikabläufe wackeln, Materialengpässe sorgen für Unsicherheiten und steigende Einkaufspreise erhöhen den Druck auf die Branche. Hinzu kommen historische Herausforderungen wie zerbrochene und fragmentierte Lieferketten, wechselnde Kundennachfrage und mangelnde digitale Interaktion der Zulieferer.

Moderne und digitale Lösungen können einen entscheidenden Beitrag zum Überwinden dieser Herausforderungen im Automotive-Bereich leisten. Denn mithilfe von Daten und Künstlicher Intelligenz können Transport- und Logistikaufgaben sowie Beschaffungs- und Auslieferungsabläufe optimiert werden. Wie das im Detail aussehen kann und wie dadurch sowohl OEMs und Automobilhersteller als auch Zulieferfirmen profitieren können, wird am 13. September auf dem Automotive Supply Chain Summit in Stuttgart näher beleuchtet.

Illustrationen zum Thema Supply Chain im Automobilbereich auf blauen Hintergrund.

Im Zentrum stehen dabei folgende Fragen: Wie sieht eine zukunftssichere Lieferkette für die Automobilbranche aus? Wie können Zulieferer schneller mit Fahrzeugherstellern digital zusammenarbeiten? Wie kann eine digitale Feedbackschleife zwischen den Unternehmensfunktionen Vertrieb, Produktion und Zulieferkette effizient erstellt werden. Dabei beleuchten wir die wichtigsten Bereiche einer effektiven Supply Chain, von der Teilezulieferung bis zum Werkstor, vom Warehouse Management bis zur Ersatzteillieferung.

Dazu haben wir branchenführende Expert*innen eingeladen, die mit uns über digitale und zukunftssichere Lösungen sprechen werden. Sabine Scheunert (Vice President Digital & IT Sales/Marketing Mercedes-Benz)  von Mercedes-Benz stellt eine Lösung für die Versorgung schnell wachsender Märkte vor. Axel Schmidt (Senior Managing Director, Accenture) von Accenture wird einen Überblick über die Möglichkeiten der Supply Chain Resilience geben. Außerdem konnten wir Top-Speaker wie Sameer Verma (GM Supply Chain Management, Microsoft) und Joachim Franz (Head of German Automotive Business, Microsoft) für Sie gewinnen.

Im Anschluss an die Vorträge laden wir Sie zu einem lockeren Get-Together ein, bei dem Sie sich mit den anwesenden Expert*innen und Gleichgesinnten in entspannter Atmosphäre austauschen können.

Wenn auch Sie ihre Automotive Supply Chain zukunftssicher gestalten wollen, können Sie dabei sein und sich hier für den Automotive Supply Chain Summit am 13. September 2022 in Stuttgart anmelden.