Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

Aus der MEC wird das MEC: Das neue Microsoft Educator Centre

Die Microsoft Educator Community (MEC) hat sich in den vergangenen Monaten stark gewandelt. Wir haben getüftelt und umgebaut, neue Ressourcen hochgeladen und die Menüführung vereinfacht. Das neue Educator Centre ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar und unter der bekannten Domain education.microsoft.com erreichbar.

16 Millionen Lehrkräfte nutzten die Educator Community

Die Microsoft Educator Community wurde im Jahr 2015 gelauncht, um Lehrkräfte aus aller Welt miteinander zu verbinden sowie Kurse, Ressourcen und Lehrpläne zum einfachen Download anzubieten. Seitdem wurden mehr als 7.000 Inhalte in 20 Sprachen veröffentlicht, die Plattform wurde von mehr als 16 Millionen Lehrkräften verwendet. Wir danken vom ganzen Herzen allen Lehrerinnen und Lehrern, Medientrainern und Bildungsenthusiasten, die dazu beigetragen haben, die MEC noch vielfältiger und nützlicher zu machen.
Im Jahr 2020 ist es nun an der Zeit für einen Facelift, aber auch ein paar inhaltliche Veränderungen gehen mit dem neuen Look einher, schließlich sind fünf Jahre im Internet ganz schön lang.

Ein Screenshot der Startseite des Microsoft Educator Centre

Übersichtliches Interface

Mit dem neuen Design legen wir den Fokus auf ein klares, leicht zugängliches Interface. So können sich auch neue Benutzer schnell zurechtfinden und direkt Materialien für die Verwendung im Unterricht herunterladen. Das neue Microsoft Educator Centre stellt bereits jetzt ausgewählte Inhalte auf Deutsch zur Verfügung, nach und nach werden wir weitere Kurse verfügbar machen. Natürlich haben Lehrkräfte immer die Möglichkeit, in den englischsprachigen Inhalten zu browsen, auch nach der Fertigstellung der deutschen Plattform.

Fokus auf Weiterbildung

Das neue Microsoft Educator Centre ist ein personalisierter Hub für Inhalte, die Lehrerinnen und Lehrer im beruflichen Alltag weiterbringen. Deshalb legen wir den Fokus auf hochwertige und nützliche Kurse und Ressourcen, die direkt im Unterricht anwendbar sind. Was weiterhin bestehen bleibt, ist das Sammeln von Badges und Zertifikaten, denn auch Lehrkräften soll das Lernen durch ein wenig Gamification Spaß machen. Möchten Sie lernen, wie Sie mit OneNote Class Notebook Ihren Schülerinnen und Schülern beibringen, flüssiger zu lesen, oder wie Sie eine Wetterstation mit dem Calliope mini aufbauen? Diese und viele weitere Themen finden Sie jetzt in der neuen Kursübersicht.

Ein kleiner Vorgeschmack: Drei aktuelle Kurse und Ressourcen

  1. Partnerschaft mit NASA MINT in der ISS-Raumstation
    Microsoft Education hat zusammen mit der NASA eine Sammlung von Lehrplänen für den MINT-Bereich entwickelt. Einige der Einheiten sind außerdem in Kooperation mit BBC LEARNING entstanden und mit beeindruckendem Bildmaterial angereichert.
  2. Microsoft Forms: Bewertung im Unterricht
    In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie mit Microsoft Forms eine Umfrage, ein Quiz oder eine Abstimmung durchführen. Die Teilnehmer können direkt am Smartphone abstimmen, die Ergebnisse liegen in Sekundenschnelle vor und können dann zum Beispiel in Excel exportiert werden.
  3. Erste Schritte in die Künstliche Intelligenz (KI)
    Dieser Kurs bietet einen leichten Einstieg in das Thema KI. Was ist eigentlich KI, was bedeutet Deep Learning und was können Chatbots? Und vor allem: Wie lässt sich KI im (schulischen) Alltag nutzen? Antworten liefert der Kurs (Videos auf Englisch).

Noch nicht registriert? Dann melden Sie sich jetzt an und erkunden Sie hilfreiche Unterrichts-Materialien, Online-Kurse, Lehrpläne und vieles mehr!