Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

Microsoft EnvisionEd am 5. November – jetzt Ticket sichern

Am 5. November dreht sich alles um die Zukunft der Bildung – die virtuelle Konferenz Microsoft Envision Education findet von 14 bis 18.30 Uhr statt. Mit dabei sind über 30 CIOs, renommierte Bildungsexpertinnen und –experten sowie Visionärinnen und Visionäre aus Schulen und Hochschulen. In Vorträgen und Diskussionen gibt es auf fünf verschiedenen virtuellen Bühnen Input und Austausch zum Lehren und Lernen des 21. Jahrhunderts.

 

Von der Fehlerkultur über die Disruption bis zum kollaborativen Lernen

Die Konferenz startet um 14 Uhr mit einer Begrüßung durch Michael Wittel und Barbara Holzapfel von Microsoft. Das Programm eröffnet dann Prof. Dr. Kerstin Mayrberger, Professorin der Mediendidaktik von der Universität Hamburg, mit ihrer Keynote „Agile Educational Leadership“. Nach der Opening Keynote haben Sie die Möglichkeit, an einer von drei parallel stattfindenden Keynotes teilzunehmen. Um 15.30 beginnen die fünf Schwerpunkte der EnvisionEd:

  • Sozial-emotionales Lernen & Diversität
  • Lehren und Lernen in der Kultur der Digitalität
  • Zusammenarbeit & lebenslanges Lernen
  • Führung im Wandel
  • Moderne IT für zeitgemäße Bildung

 

Das Logo der EnvisionED Konferent am 5. November 2020

 

In den fünf Tracks finden jeweils nacheinander vier Sessions statt. Entscheiden Sie sich für einen Schwerpunkt oder stellen Sie sich Ihr individuelles EnvisionEd-Programm zusammen! Suchen Sie sich aus der vollständigen Agenda die Themen aus, die Sie aktuell bewegen, entdecken Sie Problemlösungen, lassen Sie sich von Best Practices inspirieren und werfen Sie einen Blick in die Bildung der Zukunft.

 

Was braucht es noch, um …

  • eine Lernkultur der Digitalität zu etablieren?
  • die Unterrichtsentwicklung auf das nächste Level zu heben?
  • aus der Disruption Innovation erwachsen zu lassen?

Diese und viele weitere zentrale Fragen der digitalen Transformation, zeitgemäßen Bildung und modernen Didaktik kommen auf den virtuellen Tisch. Neben Fachvorträgen gibt es aber auch zahlreiche Einblicke in die schulische und universitäre Praxis: So zeigt Julia Thurner, Lehrerin an der Montessori Schule Herzogenaurach, wie die Kultur der Digitalität an einer Montessori-Schule gelebt wird. Die TU Dresden stellt vor, wie kollaboratives Lernen im virtuellen Raum klappt, und Farina Steinert, Head of Platform Development an der Technischen Hochschule Lübeck, berichtet vom Aufbau einer landesweiten Qualifizierungsplattform. Henning Mohren, CIO an der Hochschule Düsseldorf, fragt zurecht „BYOD = Bring Your Own Disaster?“ und gibt Tipps für die erfolgreiche Begleitung der Geräteausstattung.

 

#EnvisionEd20: Jetzt Teilnahme sichern

Buchen Sie am besten sofort Ihren virtuellen Sitzplatz für die Microsoft Envision Education am 5. November 2020 und seien Sie dabei! Hier geht es direkt zur Anmeldeseite. Die Teilnahme an der virtuellen Konferenz ist kostenfrei.

Lassen Sie uns gemeinsam unter dem Hashtag #EnvisionEd20 Impulse für die Zukunft der Bildung setzen und gemeinsam neue Wege in Praxis und Wissenschaft, Pädagogik und Didaktik gehen.