Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

Whitepaper zum Download: KI in der Lehre

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde, Forschung und Lehre beschäftigen sich zunehmend mit dem vielfältigen Thema. Kein Wunder, hat KI doch nicht zuletzt das Potenzial, das Lehren und Lernen zu verändern und ganz neue Chancen aufzudecken. Machine Learning, Deep Learning sowie Text-, Bild- und Spracherkennung bieten immense Möglichkeiten für Schulen und Hochschulen. Deren volles Potenzial liegt jedoch oft noch im Verborgenen. Aber was kann KI konkret in der Lehre leisten und wie profitieren Lehrende und Lernende davon?

 

eine Dame arbeitet an ihrem Laptop.

Was kann KI schon heute?

Wer sich mit KI beschäftigt, kommt nicht um die zwei Hauptbereiche umhin: Machine Learning und Deep Learning sowie der dadurch möglichen Anwendungen in den Bereichen Text- Bild- und Spracherkennung. Machine Learning ermöglicht die Erstellung von innovativen, prädikativen Modellen, die große Datenmengen auswerten und zukünftige Entwicklungen in unterschiedlichsten Bereichen voraussagen. Deep Learning kommt bereits in vielen Forschungs- und Industrieprojekten zum Einsatz. So ermöglichen Deep-Learning-Ansätze beispielsweise das autonome Fahren.

Auf der Basis von Machine Learning und Deep Learning entwickeln Forscher kognitive Systeme, die verschiedene Text-, Bild- oder Spracheingaben verarbeiten und auswerten können. Nach diesem Prinzip erkennen die Bordsysteme beim autonomen Fahren beispielsweise Straßenschilder.

Das Potenzial von KI erfährt in der Lehre zunehmende Anerkennung. Immer mehr Schulen und Hochschulen setzen auf agile Lernsysteme, die durch den Einsatz von KI und das Feedback der Lehrenden und Lernenden angepasst und verbessert werden.

Was der Einsatz von KI für die Lehre bedeutet, lesen Sie in unserem Whitepaper „Künstliche Intelligenz in der Lehre“.

Das erwartet Sie im Whitepaper

KI übernimmt bereits heute vielfältige Aufgaben und erleichtert so unseren schulischen Alltag. Zum Beispiel kann KI

  • Zeitplanung, Verwaltungsaufgaben und wiederkehrende Reportings übernehmen,
  • bestehende Software-Lösungen besser an die persönlichen Bedürfnisse eines jeden Lehrenden anpassen,
  • komplexe Lehrpläne erstellen,
  • Lernfortschritte beurteilen,
  • Inhalte individuell für die Lernenden aufbereiten und Lerntutorien erstellen sowie
  • Lehrmaterialien entsprechend dem Feedback anpassen.

Im Whitepaper „Künstliche Intelligenz in der Lehre“ finden Sie zudem verschiedene Praxisbeispiele für die Anwendung von KI in Schule und Hochschule sowie zahlreiche weitere Ressourcen rund um die KI-Dienste von Microsoft. Der Download ist kostenlos.


Unser Microsoft Education Newsletter bringt Ihnen regelmäßig die wichtigsten Neuerungen aus Bildung und Forschung direkt in Ihr Postfach. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie keine News mehr.