Willkommen in der Microsoft Schul-Community!

 

Ob Lehrkräfte, Schulleitungen oder IT-Verantwortliche: Die Microsoft Schul-Community vernetzt Vordenkerinnen und -denker aus dem gesamten Schulbereich. Auf der Plattform findet ein fachübergreifender Austausch über alle Fragen zu den Herausforderungen und Perspektiven des Lehrens und Lernens im 21. Jahrhundert statt.

Die Mitglieder teilen ihre persönlichen Erfahrungen und Lösungen aus dem Schulalltag, um einander mit Wissen und Best-Practice-Ansätzen zu unterstützen. Zudem stehen Microsoft Bildungsexpertinnen und -experten im direkten Kontakt mit den Community-Mitgliedern, um Fragen aus erster Hand zu beantworten.

Fünft Schüler*innen blicken auf ein Surface Laptop.

 

Was bietet die Schul-Community?

Der digitale Wandel des Lehrens und Lernens hat spürbar Fahrt aufgenommen. Lehrkräfte auf der ganzen Welt engagieren sich für ein zeitgemäßes Unterrichten im 21. Jahrhundert. Um digitale Werkzeuge in den Unterricht zu integrieren und den Schülerinnen und Schülern wichtige Future Skills zu vermitteln, benötigen Lehrkräfte zweierlei Kompetenzen: einerseits das technische Verständnis für die Anwendung digitaler Tools, andererseits die entsprechenden didaktischen und pädagogischen Ansätze. Kein Wunder, dass viele Lehrerinnen und Lehrer an Best Practices zur Orientierung im Alltag interessiert sind und sich einen gemeinsamen Austausch über die Herausforderungen und Perspektiven einer zukunftsfähigen Bildung wünschen.

Um den gemeinsamen Austausch über Future Skills, Formen des neuen Lernens und Lehrens sowie eine moderne IT und Schulverwaltung geht es unter anderem auch auf der virtuellen Bildungskonferenz Microsoft Envision Education 2021 am 25. November 2021. Nehmen Sie teil und erleben Sie mehr als 20 Sessions von renommierten Expertinnen und Experten aus dem Bildungsbereich! Zur Anmeldung.

 

Andreas Maurer ist unabhängiger Microsoft Experte und Moderator in der Microsoft Schul-Community. Er erzählt, welche Informationsmöglichkeiten die Plattform für alle im Schulbereich Tätigen bereithält und wie der Austausch abläuft: „Die Community bietet einen interessanten Wissens- und Informationsaustausch: zum einen zwischen den Mitgliedern untereinander, die eigene Erfahrungen schildern und Lösungen vorstellen. Zum anderen besteht die Möglichkeit, Fragen direkt an Microsoft stellen zu können – die wird sehr häufig genutzt.“

 

Monatliche Frage-Sessions mit Microsoft Expertinnen und -experten

Alle Mitglieder der Community können jederzeit ihre Fragen in die Runde stellen oder eigene Ideen präsentieren. Cornelia Schneider-Pungs, Industry Advisor bei Microsoft, betreut die Community als Expertin für alle Fragen rund um Bildungsthemen. Sie berichtet, warum die Plattform ins Leben gerufen wurde:

„Wir haben uns im Sommer 2021 entschieden, eine Community für Schulen und Schulträger zu gründen, weil wir festgestellt haben, dass uns häufig ähnliche Fragen aus der Praxis erreichen, für die es aber durchaus vielfältige Lösungen gibt. Wir denken, dass der Austausch von guter Praxis der Schulen und Schulträger untereinander hierbei zielführender ist als ein von uns vorgegebener Weg. Deshalb freuen wir uns, interaktiv in der Community für jede Schule die beste Lösung zu finden. Und natürlich geht die direkte Kommunikation über Teams auch einfach schneller.“

Monatlich finden spannende Ask an Expert-Sessions statt. Andreas Maurer verdeutlicht den praktischen Hands-on-Charakter der Veranstaltungen: „Hier erläutern Expertinnen und Experten aus der Praxis, wie sie verschiedene Werkzeuge und Lösungen einsetzen, um erfolgreich digitalen Unterricht durchzuführen. Zusätzlich stellen sie ihre eigenen Materialien zur Verfügung, um die anderen Mitglieder beim Einsatz der Lösungen zu unterstützen. Sehr interessante Themen waren zum Beispiel der Einsatz des OneNote-Kursnotizbuchs, die Anwendung von Werkzeugen zur Barrierefreiheit oder die Programmierung von Power Apps beziehungsweise Workflows in Power Automate.“

Themenvorschläge aus der Community sind immer willkommen. Außerdem fragen die Betreuenden regelmäßig Expertinnen und Experten an, die dann die Sessions durchführen. Das Feedback auf die Themen- und Speakervorschläge ist durchgehend positiv – schon die Ankündigungen finden großen Anklang und werden mit zahlreichen Likes honoriert.

 

Eine zentrale Plattform, von überall erreichbar

Die Zusammenarbeit in der Schul- und Schulträger Community erfolgt direkt in Teams. Die Plattform ermöglicht den unkomplizierten, interaktiven Austausch von jedem Endgerät aus. Alles, was es dafür braucht, ist der persönliche Teams Client. Alternativ schalten sich Teilnehmende per Online-Zugriff zu. Selbstverständlich ist der Beitritt für alle Interessierten aus dem Schulbereich kostenlos.

Der Austausch ist thematisch in verschiedenen Kanälen organisiert. So finden die Mitglieder stets den richtigen Ort für ihre Anliegen. Neben einem allgemeinen Kanal gehören dazu Channels für alle speziellen Anliegen rund um den Bildungsbereich. Die Themenpalette reicht von „IT und Administration” über „Schulverwaltung und Prozesse” bis zum „Unterrichten und Lernen”.

 

Microsoft Schul-Community-Mitglieder berichten

Die Community für Schulen und Schulträger wächst kontinuierlich und begrüßt wöchentlich neue Mitglieder. Mittlerweile haben sich etwa 150 Personen miteinander vernetzt, so Andreas Maurer. Zu den Mitgliedern gehören auch Matthias Thiede, Systembetreiber am Carl-Orff-Gymnasium in Unterschleißheim, und Stefan Fieger, Lehrer am Maria-Ward-Gymnasium Augsburg. Wir haben die beiden zu ihren bisherigen Erfahrungen in der Community befragt:

 

Worin liegt der größte Vorteil der Microsoft Schul-Community? Was ist am spannendsten und macht am meisten Spaß?

Matthias Thiede: Die Microsoft Schul-Community hat den großen Vorteil, dass man sich mit anderen Lehrerinnen und Lehrern und Entscheiderinnen und Entscheidern aus verschiedenen Bundesländern austauschen kann und einen Einblick in deren Schul- und Digitalisierungsalltag bekommt. Auch die Fortbildungsangebote sind stets ein Gewinn, da man entweder viel lernt oder Inspirationen für die eigene Schule mitnehmen kann.

Stefan Fieger: Die Microsoft Schul-Community ist ein toller Ideengeber. Im Alltag profitiere ich von den nicht nur technischen, sondern oftmals auch pädagogischen Tipps und Tricks. Der Austausch und der Input sind berauschend, wobei es am spannendsten ist, den Prozess hin zur digitalen Bildung täglich mitzuerleben und aktiv zu gestalten. Das macht auch unglaublich Spaß!

 

Gab es schon einmal eine konkrete Herausforderung im Alltag, bei der die Community Hilfe bot?

Matthias Thiede: Als Systembetreuer bin ich für die Administration von Office 365 an unserer Schule verantwortlich. Aus diesem Grund bin sehr froh, dass hier all meine Fragen zur Rechner-Verwaltung mit Intune oder zu den globalen Einstellungen unserer Office 365-Instanz schnell und kompetent beantwortet werden.

Stefan Fieger: Die Microsoft Community ist eine sehr große Hilfe, um den Schulalltag in den Griff zu bekommen. Konkret denken wir aktuell über eine Nachrichtenrichtlinie nach, um den Chat in Teams für sehr junge Schülerinnen und Schüler zu deaktivieren. Damit werden wir auch den Wünschen der Eltern gerecht.

 

Gestalten Sie die Zukunft der Bildung mit – werden Sie Teil der Schul-Community!

Sind auch Sie an einer Schule tätig und möchten sich mit anderen Lehrkräften und IT-Verantwortlichen, Schulleitungen und Schulträgern vernetzen? Dann werden Sie jetzt ein Teil der Microsoft Schul-Community und tauschen Sie sich über alle Themen aus, die Sie in Ihrem Alltag in Bildungseinrichtungen bewegen, herausfordern oder begeistern!

Lassen Sie uns gemeinsam die Schulbildung der Zukunft gestalten – seien Sie dabei! Hier geht‘s zur kostenlosen Anmeldung.