What’s New in EDU?“ – das unplugged Format zu Microsoft Education

Das kompakte Live-Format „What’s New in EDU?“ bietet einmal im Monat spannende Einblicke in die neuesten Microsoft 365 Features und darüber hinaus. Alexander Singer, Product Marketing Manager für Microsoft 365 im Bildungsbereich bei Microsoft Deutschland, stellt exklusive Insider- und Preview-Versionen vor. Reichen Sie Ihre Fragen gerne vorab über Twitter ein, diese werden dann in der nächsten Session beantwortet. Oder fragen Sie einfach spontan während der Session über die Q&A-Funktion.

Foto von Alexander Singer

Was ist neu im März 2022?

In der dritten Session am 9. März 2022 ging es um kleine und große Neuerungen in Microsoft Teams. Die Highlights der Sessions stehen Ihnen im Nachgang als Aufzeichnung – inklusive Untertiteln – zur Verfügung.

Reflect: Emotionen thematisieren

Angesichts der aktuellen geopolitischen Lage kann es sinnvoll sein, die eigenen Stimmungen zu ergründen bzw. das Stimmungsbild Ihrer Schülerschaft zu erfragen und sich über Emotionen auszutauschen. Hierzu eignet sich die Teams-App Reflect. Sie kann einfach aus dem App-Store heruntergeladen und einem Team hinzugefügt werden. Von dort aus können Sie dann verschiedene Abfragen starten, zum Beispiel: „Wie fühlen Sie sich heute?“ Ihre Schüler*innen können abstimmen und eine Emotion hinzuzufügen. Auf diese Weise lassen sich Stimmungen im Detail gut erfassen.

Anlegen einer Reflect-Situation: Als Lehrkraft starten Sie die App in Ihrer Teams-Umgebung über das kleine Symbol mit dem Herz. Beginnen Sie in dem gewünschten Team eine neue Unterhaltung und wählen Sie aus der Übersicht eine Frage aus. Sollen die Ergebnisse nur für Sie oder für die gesamte Klasse zu sehen sein? Die Sichtbarkeit können Sie genauso wie die Dauer der Abfrage festlegen, bevor Sie diese schließlich über „Senden“ erstellen.

Antworten in Reflect: Die Schüler*innen sehen nun im Channel einen neuen Reflect-Beitrag. Mithilfe eines Emojis können Ihre Schüler*innen ihre Gefühle zu der gestellten Frage angeben und zusätzlich eine Beschreibung hinzufügen.

Rückfrage von Teilnehmer*innen: Steht Reflect nur für EDU zur Verfügung?

Ja, aktuell ist die App ausschließlich als EDU-Funktion verfügbar. Natürlich ist es möglich, dass Reflect auch schnell in die klassische Teams-Version integriert wird. Bis jetzt handelt es sich allerdings um ein Feature, das ausschließlich von Lehrkräften genutzt werden kann.

Reading Progress: Lesefortschritte in Teams festhalten

Eine weitere Neuerung im März bezog sich auf Reading Progress – eine Applikation, die innerhalb der Teams-Aufgaben zu finden ist. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, die Lesekompetenz Ihrer Schüler*innen zu fördern sowie den Lesefortschritt der Klasse zu beurteilen, und kann sowohl über den PC als auch über jedes mobile Endgerät genutzt werden.

Erstellen einer Leseaufgabe: Legen Sie über „Neue Aufgabe“ den Arbeitsauftrag an und fügen Sie die Option „Lesefortschritt“ hinzu. Sie erhalten die Möglichkeit, eine Bibliothek als Word- oder PDF-Dokumente mitzuliefern, wenn ein Text aus dieser vorgelesen werden soll. Im Anschluss legen Sie das Leseniveau, die Anzahl der Versuche, ein Zeitlimit und die Empfindlichkeit der Aussprache fest. Außerdem können Sie eine Video- oder Audioaufnahme von Ihren Schüler*innen anfordern.

Bearbeiten der Aufgabe: Ihre Schüler*innen können die Aufgabe durch einen Klick starten. Sie bekommen den vorzulesenden Text angezeigt, können ihre Video- oder Audioaufzeichnung anfertigen und die Aufgabe anschließend abgeben.

Bewerten der Aufgabe: Als Lehrkraft können Sie sich nun die Lösung anhören und mithilfe einer automatischen Erkennung Fehler oder Besonderheiten in der Aussprache feststellen. Sie erhalten die Möglichkeit, Ihren Schüler*innen Feedback zu geben oder sie zu bewerten.

Mit dem Career Coach Karrieremöglichkeiten entdecken

Die letzte Neuerung, die im März vorgestellt wurde, ist der Career Coach, der Studierenden viele spannende Möglichkeiten bietet. Die Teams-App ermöglicht es über eine Verbindung zu LinkedIn, schon während des Studiums hilfreiche Netzwerke aufzubauen und sich weiterzubilden.

Die Studierenden legen sich dazu zunächst ein Profil an und erhalten dann Vorschläge für Themen, zu denen sie sich fortbilden könnten. Über die Verbindung zu LinkedIn erhalten sie eine Liste der am häufigsten gesuchten oder verlangten Soft Skills von Unternehmen, die zum eigenen Studienfach passen könnten. Zudem liefert der Career Coach konkrete Vorschläge – etwa zu Praktika oder bestimmten Gruppen –, mit denen sich die eigene Karriereentwicklung vorantreiben lässt.

Nächstes Mal bei „What’s New in EDU?“ – Was macht Surface im Bildungsbereich möglich?

Am 6. April 2022 findet die nächste Session mit Alexander Singer statt! Seien Sie live dabei, indem Sie sich hier anmelden und anschließend alles über die neuesten Lösungen und Features erfahren.

Sie möchten die Highlights der hier vorgestellten Folge sehen? Dann schauen Sie doch einmal auf unserem YouTube-Channel vorbei.

Weitere Tipps und Tricks aus der Praxis für die Praxis finden Sie in unseren Online-Weiterbildungen von Microsoft Education LearnEd, für die Sie sich kostenlos anmelden können.

Folgen Sie uns auch gern auf Twitter, um jederzeit Ihre Fragen rund um Microsoft 365 zu stellen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Anregungen!

Unser Microsoft Education Newsletter bringt Ihnen regelmäßig die wichtigsten Neuerungen aus Bildung und Forschung direkt in Ihr Postfach. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie keine News mehr.