Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

Ob es um das eigene Risiko-Management, die Kommunikation mit den Kund*innen, die Schadensregulierung oder die Entwicklung neuer innovativer Produkte geht: Das smarte Management von Daten und der Einsatz datenbasierter Technologien wie künstlicher Intelligenz (KI) bieten Versicherern die Möglichkeit, ihr Geschäftsmodell nachhaltig zu stärken. Zu oft fehlt es ihnen jedoch einer Umfrage des Datendienstleisters Uniserv zufolge am Verständnis von Daten als digitalem Asset. An Vorbildern und Technologien fehlt es aber nicht, wie ein Blick in andere Branchen zeigt.
 
Die Disruption im Finanzsektor schreitet voran. Agile InsurTechs drängen auf den Markt und setzen mit spitzen, kundenfokussierten Geschäftsmodellen die etablierten Player der Branche unter Druck. Versicherer müssen somit grundlegende Entscheidungen treffen und ihr Business anpassen. Wollen sie den technologischen Sprung in die Zukunft schaffen, müssen sie ihre Daten in den Griff bekommen: Beginnen etablierte Versicherer damit, ihre Daten konsequent aufzubereiten, ein effektives Datenmanagement zu implementieren und die Möglichkeiten smarter Analyse zu nutzen, können sie das eigene Geschäftsmodell spitzer formulieren, flexibel auf Kundenwünsche reagieren und letztlich auch die Ertragskraft steigern. Die Technologie dafür ist vorhanden – und die Daten auch. Als Bestandteil jeder Digitalisierungsstrategie sollten die Unternehmen daher auch immer eine eigene Datenstrategie formulieren und eine umfängliche Datenkultur entwickeln.

Innovative Tools für das Nutzen von Daten

Drei Beispiele zeigen, wie Unternehmen außerhalb der Versicherungsbranche bereits heute innovative datengetriebene Ansätze nutzen, die auch Versicherern zugutekommen könnten. So nutzt das Energie-Unternehmen Shell beispielsweise eine Form des maschinellen Sehens, das Bildgebungs- mit Verarbeitungs- und Analyse-Prozessen kombiniert. Die Daten aus den Aufnahmen verarbeitet Shell mit KI-gestützten Analyse-Tools wie Azure Databricks und kann so letztlich die Sicherheit an seinen Tankstellen verbessern. Spotify wiederum setzt für seine Seite Soundtrap mit Storytellers ein spezielles Tool ein, das unter anderem Microsoft Azure Speech Services nutzt, um gesprochene Audio-Tracks genauso bearbeiten zu können, wie dies bei einem normalen Text möglich wäre. Im Fall der mehr als 34.000 Seiten aus Ermittlungsakten zur Ermordung von John F. Kennedy, die die US-Regierung 2017 freigegeben hat, macht eine Kombination aus KI und der Azure Cognitive Search die Aktenbestände vollständig durchsuchbar.
 
Ganz gleich, ob es um das Transformieren der Customer Experience, ein Optimieren des Risikomanagements oder das vereinfachte Einhalten von regulatorischen Vorschriften geht, innovatives Cloud-Computing eröffnet der Finanzbranche den Zugang zu einer Vielzahl von Möglichkeiten und Lösungsansätzen. Durch die Cloud werden Machine Learning und künstliche Intelligenz in verschiedenster Weise nutzbar. Versicherungen können die so bereitgestellten Schnittstellen nutzen, um sich neue Datenquellen zu erschließen oder auch die eigenen Datenquellen für Kund*innen und Dritte leichter zugänglich zu machen.
 
Die ganze Geschichte über die Bedeutung von Daten und was Versicherungen von Shell, Spotify und der Aufbereitung der JFK-Akten lernen können, lesen Sie in meinem Gasbeitrag beim Branchenmedium Versicherungsmonitor. Mehr über intelligente Versicherungslösungen und innovative Technologien im Insurance-Bereich erfahren Sie zudem hier.
 

Unser Microsoft Financial Services Newsletter bringt Ihnen regelmäßig die wichtigsten Neuerungen aus dem Finanz- und Versicherungswesen direkt in Ihr Postfach. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie keine News mehr.