Diskussionsrunde am 1. Dezember 2021

Der Wandel hin zu Remote- und Hybridarbeitsszenarien wurde durch die Pandemie auch in der öffentlichen Verwaltung massiv beschleunigt. Inzwischen wünschen sich viele Angestellte und Führungskräfte flexible Arbeitsmodelle, die nicht mehr ausschließlich auf den Büroarbeitsplatz beschränkt sind. Bei ihrer Umsetzung sind jedoch einige wichtige Regeln zu beachten, insbesondere im Hinblick auf die Konformität der eingesetzten IT-Systeme mit den strengen Richtlinien des BSI.

Eine Frau schreibt mit einem Stift Notizen in einem Dokument auf dem Touchscreen.

In der Behörden-Spiegel-Diskussionsrunde am 1. Dezember von 10:30 Uhr bis 12 Uhr behandeln die Referenten von Citrix und Microsoft sowie weitere Branchenexpert*innen dieses Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln und zeigen auf, wie funktionierende Lösungen für die Hybridarbeit im öffentlichen Sektor aussehen können.

Die Themen im Überblick:

Wie gelingt eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen verteilten Teams – und wie können für Mitarbeitende im Homeoffice und im Büro die gleichen produktiven Rahmenbedingungen geschaffen werden?

Was zeichnet eine gute Strategie aus, um die Arbeitswelt neu zu organisieren und innovative Umgebungen zu fördern?

Wie lässt sich Hybridarbeit BSI-konform umsetzen, und wo liegen mögliche Stolpersteine?

Welche Rolle spielen engagierte Führungskräfte, und wie lässt sich der interne Wandel erfolgreich begleiten?

Welchen Beitrag kann Technologie leisten, um flexibles und zugleich sicheres Arbeiten an verschiedenen Orten zu ermöglichen?

Referent*innen:

  • Georg Sebald, Vertriebsleiter Bundesbehörden, Öffentliche Auftraggeber, Microsoft Deutschland
  • Michael Hlevnjak, Director Public Sector Germany, Citrix
  • Duncan Rubinger, Abteilungsleiter, Abteilung RI, BDBOS
  • Dr. Thomas Kaiser, ständiger Vertreter der Leitung, Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
  • Dr. Claudia Warken, Vize-Präsidentin, Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg (CSBW)

Moderation:

  • Matthias Lorenz, Redaktion, Behörden Spiegel