Auf der diesjährigen Smart Country Convention (SCCON) stehen wieder modernes E-Government, Digitalisierung in Verwaltung und Bildung sowie vernetzte und smarte Städte im Mittelpunkt.

Microsoft und ausgewählte Partner präsentieren an den drei Messetagen in Berlin im hub27, Stand Nr. 410, innovative Use-Cases, neue Projekte und unsere Strategie zu den Themen Souveräne Innovation, Resiliente Nation und Nachhaltigkeit. Seien Sie dabei!

Als kleine Einstimmung auf die #SCCON22 veröffentlichen wir hier auf dem Microsoft-Blog für die öffentliche Verwaltung eine Interview-Reihe mit den teilnehmenden Partnern.

Heute im Gespräch: Michael Bergöö, Director Community Growth DACH bei ClimateView

Michael Bergöö, Director Community Growth DACH bei ClimateView
  1. Warum habt ihr euch für eine Teilnahme an der SCCON entschieden und worauf freut ihr euch besonders?
    Deutschland ist für uns ein sehr wichtiger Markt. Deshalb wollen wir das größte Branchentreffen für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung nicht verpassen und aus erster Hand hören, wie Deutschland die Chancen der Digitalisierung anzupacken gedenkt. Wir freuen uns besonders auf die vielen spannenden Gespräche mit Entscheidungsträger*innen, Innovatoren und Expert*innen. Zudem wollen wir in Erfahrung bringen, wie wir unsere Plattform für den Klimaschutz – made in Sweden – noch besser auf die Bedürfnisse der deutschen Kommunen ausrichten können.

  2. Was sind für euch die wichtigsten Trends der digitalen Transformation für E-Government, Smart Cities & Regions?
    Digitale Lösungen wie künstliche Intelligenz, Internet of Things und digitale Zwillinge werden noch rascher Einzug in die öffentliche Verwaltung halten und dabei die Bereitstellung von Dienstleistungen automatisieren, zum Beispiel mittels Chatbots, oder datengestützte Entscheidungsgrundlagen liefern, etwa für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Zudem sehen wir aus erster Hand, wie digitale Tools – beispielsweise beim Klimaschutz – helfen können, die Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltung zu verbessern, komplexe Sachverhalte mittels Datenvisualisierung zu vereinfachen und weitreichende Entscheidungen mithilfe der kollektiven Intelligenz breit abzustützen.

    Gerade im heutigen volatilen Umfeld sind Agilität und Innovation essenziell. GovTech-Startups spielen hier eine wichtige Rolle, um die Denkweise und Arbeitsmethoden in der öffentlichen Verwaltung weiterzuentwickeln.
  1. Welche Lösungen bietet ihr Kunden aus dem öffentlichen Sektor an und welchen Use-Case stellt ihr auf der Messe vor?
    Wir stellen die digitale Plattform ClimateOS vor. Mit dieser SaaS-Lösung können Städte, Kreise und Länder innerhalb weniger Wochen einen für die Politik und Bevölkerung leicht verständlichen und interaktiven Klima-Aktionsplan erstellen. Im Dashboard können Fortschritte laufend überprüft und der Aktionsplan dynamisch an das veränderte politische und wirtschaftliche Umfeld angepasst werden.

    Zudem entwickeln wir derzeit ein ökonomisches Modell, mit welchem der Business-Case für den Klimaschutz berechnet werden kann. So kann jede Stadt im Detail aufzeigen, welchen volkswirtschaftlichen Nutzen ein in den Klimaschutz investierter Euro erzeugt. Daraus lassen sich dann passgenau und automatisiert Investitionspläne zur Schließung der Finanzierungslücken in den einzelnen Bereichen oder für die gesamte Kommune erstellen.

Neugierig geworden? Dann kommen Sie zur SCCON, der führenden Kongressmesse rund um Gov-Tech, Smart City & Smart Region, treffen Sie unsere Expert*innen, und vernetzen Sie sich mit anderen Entscheider*innen aus Politik, Digitalwirtschaft und Wissenschaft.

Hier können Sie sich direkt zu einer unserer Standtouren im hub27, Stand 410, anmelden oder einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Wir freuen uns auf Sie!