Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

worklifeflow bei Microsoft

Zwei Jahre Bauzeit, sieben Etagen, 26.000 Quadratmetern – mit dem „Smart Workspace“ in München-Schwabing hat Microsoft ein neues Zuhause bezogen. Silodenken und Abschottung haben hier ausgedient: Die Mitarbeiter können flexibel entscheiden, wo, wann und mit wem sie zusammenarbeiten – über Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinweg. Die selbstbestimmte Gestaltung des Alltags mit fließenden Übergängen zwischen Arbeit und Privatem ist willkommen. Durch Austausch und Diskussion entsteht Neues: Die Vision des #worklifeflow wird in dieser neuen Arbeitswelt Wirklichkeit.

#worklifeflow: Unsere Antwort auf das “Weißbuch Arbeiten 4.0” heißt #worklifeflow

Kerstin Lippke ist Vorsitzende des Münchner Betriebsrates von Microsoft Deutschland. In unserem Podcast gibt sie Einblicke in ihre Arbeit, die neue Microsoft Deutschland-Zentrale sowie ihren ganz persönlichen #worklifeflow.

 

#worklifeflow: Unsere People-Agenda – der Mitarbeiter im Mittelpunkt

In der zweiten Folge von unserem #worklifeflow-Podcast spricht Personalchef Markus Köhler über die neue Deutschland-Zentrale in München-Schwabing. Wie stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Arbeitsklima haben, in dem sie ihren vielfältigen Talenten nachgehen können? Wie fordern und fördern wir? Wie können wir uns als Organisation stetig weiterentwickeln? Wie misst man eigentlich Leistung? Welche Kultur prägt unser Unternehmen? Und wie gehen wir bei Microsoft mit Fehlern um?

 

#worklifeflow: Ein Büro in Deutschland, aber kein Team vor Ort

Welche Bedeutung hat unsere neue Unternehmenszentrale und die neue Struktur der Arbeitsumgebung für mich als Mitglied eines internationalen Teams, ohne die meisten Teamkollegen hier vor Ort in Deutschland? Wie nutze ich die verschiedenen Workspaces und wie beeinflusst mich die Tatsache, dass sich in unserem neuen Büro wesentlich häufiger die Wege kreuzen, mit vielen neuen und auch altbekannten Gesichtern?

In unserem Podcast #worklifeflow spricht Moderator Bastian Wilkat mit Christian Obermayr, Senior PM Manager Office365.com Market Engagement Team.

 

#worklifeflow: Wie ich das #OfficemitWindows nutze, um meinen persönlichen #worklifeflow zu leben

In der vierten Folge berichtet Ekatherina Haas, Marketing Automation Lead Office 365 Commercial, von ihrem #worklifeflow seit dem Umzug in die neue Microsoft Deutschlandzentrale und darüber hinaus. Auch ein paar ganz persönliche Lifehacks für einen produktiveren Arbeitsalltag kommen nicht zu kurz.

 

#worklifeflow: Über Flexibilität, den ersten Eindruck und Chantal

Die neue Deutschlandzentrale spiegelt die Kultur und Werte von Microsoft wieder. Das war in unserem alten Office in Unterschleißheim leider nicht mehr möglich: Die Unternehmenskultur hatte sich weiterentwickelt, das Gebäude aber war das alte. Dabei sind nicht nur Technologie und Raum die Treiber der Digitalisierung der Arbeitswelt. Sie geben uns jedoch die Möglichkeit, unseren persönlichen Vorstellungen entsprechend zu arbeiten. Das unerlässliche Zauberwort ist Flexibilität: Eigenverantwortlich zu entscheiden, wann, wo und wie ich arbeiten möchte. Ob von zu Hause, im Büro oder an einem ganzen anderen Ort. Ich genieße diese Freiheit, sie macht meinen persönlichen #worklifeflow aus. Gleichzeitig bedeutet Flexibilität aber auch, allen Mitarbeitern gleichermaßen freizustellen, wie sie arbeiten möchten. Und wer seine Aufgaben am liebsten im Büro erledigt, der muss diese Möglichkeit ebenfalls haben und nutzen können.

Über all das und vieles mehr – und was eigentlich „Chantal“ damit zu tun hat – berichtet Kay Mantzel in unserer neuen Ausgabe des #worklifeflow-Podcasts mit New-Work-Experte Bastian Wilkat.

Mehr zum Thema #worklifeflow gibt es hier:
Unsere Vision einer neuen Arbeitswelt

Kostenloser Download:
Präsentation „Work.Life.Flow – Arbeitsplatzsouveränität als Treiber von Innovation“ (PDF, 6 MB)