Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

Seit 1781 wird bei RhönSprudel Mineralwasser abgefüllt. Heute zählt die RhönSprudel-Gruppe zu den Top 10 der deutschen Markenbrunnen und wird als Familienunternehmen mittlerweile in der vierten Generation geführt. Um auch in Zukunft für die komplexen Vertriebsaufgaben bestens gerüstet zu sein, entschied sich das Unternehmen, seinen Außendienst mit Microsoft Surface Pro im Zusammenspiel mit Microsoft 365 auszustatten. Gerrit ten Hoorn, Leiter Innendienst erläutert: „Die Kollegen sind im Lebensmitteleinzelhandel und im Getränkefachmarkt unterwegs, der Kundenkontakt findet im Stehen statt. Bis dato wurden Notizen entweder physisch auf Papier erfasst, anschließend im Auto bearbeitet oder zu Hause am Notebook nachgetragen.“

„Wir wollten die passgenaue Lösung für RhönSprudel finden“, sagt Marcus Rieck, Geschäftsführer und Projektleiter von Aluxo, dem eingesetzten Microsoft Partner. Um eine passgenaue Lösung für RhönSprudel zu finden wurden 60 Surface Pro und zehn weiteren Business-Laptops angeschafft und für die Nutzung von Microsoft 365 Business auf Windows 10 und mit OneDrive for Business zur Datensicherung ausgestattet. Nach 18 Monaten war der Rollout abgeschlossen und Gerrit ten Hoorns Mitarbeiter sind begeistert: „Sie haben weniger zu schleppen. Und sie arbeiten konsequenter digital und damit effizienter und größtenteils papierlos.“ Der starke Akku halte einen ganzen Arbeitstag durch, schwärmt er. „Ich weiß die Schnörkellosigkeit am Surface zu schätzen. Man merkt, dass man ein qualitativ enorm hochwertiges Gerät hat, ohne dass es im Luxuspreissegment angesiedelt ist.“

 

RhönSprudel setzt im Außendienst auf Surface Pro und M365

 

Mehr Informationen zu Microsoft im Handel und der Konsumgüterbranche und den Kontakt zur Autorin finden Sie hier.

 

Unser Retail and Consumer Goods Innovations Newsletter bringt Ihnen regelmäßig die wichtigsten Neuerungen aus dieser spannenden Branche direkt in Ihr Postfach. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie keine News mehr.