Schon Mitte September wurden neue Features für Dynamics 365 bekanntgegeben, einige davon besonders relevant für den Handel. Die Erweiterungen von Dynamics 365 zielen darauf, Unternehmen einen 360-Grad-Blick auf ihre Daten zu ermöglichen, der über die reine Datenerfassung und rückwärts gerichtete Analysen hinausgeht und auch Prognosen für die Zukunft in die Planungen mit einbezieht. Mit der Kombination aus datengestützter Intelligenz und modernen Business-Anwendungen können Einzelhändler ihren Kunden personalisierte Einkaufserlebnisse bieten. Die neuen Analysefunktionen sind eng mit Azure AI verknüpft, der Microsoft-Plattform für künstliche Intelligenz. Einen Ausschnitt finden Sie hier:

IoT Intelligence for Dynamics 365 Supply Chain Management:
Erkenntnisgewinne bevor ein Produkt das Unternehmen verlassen hat ergeben sich bspw. aus Analysen der gesamten Lieferkette. Sie liefern wertvolle Hinweise für Verbesserungen und Effizienzsteigerungen, etwa bei Produktion oder Lagerhaltung und auch bei Zulieferern und Partnern. IoT Intelligence for Dynamics 365 integriert IoT-Technologien, KI und Machine Learning in die Analysen, die entsprechende Erkenntnisgewinne liefern.

Dynamics 365 Commerce:
Bei Dynamics 365 Commerce handelt es sich um eine neue Omni-Channel-Lösung für Einzelhandels- und Onlinehandels-Unternehmen, die Backoffice-, In-Store- und digitale Kanäle sowie Call Center-Funktionen entlang der individuellen Customer Journey umfasst. Auch diese Anwendung liefert über Datenanalysen fundierte Erkenntnisse aus dem laufenden Geschäft – unabhängig davon, ob es sich um reine Online-Shops, traditionelle Brick & Mortar-Läden oder hybride Click & Collect-Verkaufsstellen handelt.

Dynamics 365 Connected Store:
Eine Herausforderung im Handel ist, gleichbleibende Qualität und Kundenservice über alle Kanäle zu bieten. Gerade die physische Fläche bietet vielfache Möglichkeiten, das Kundenerlebnis und die Kundenbindung positiv zu gestalten. Dies wird beispielsweise möglich durch Sensorik auf der Filialfläche mit Nachrichten an die Filialmitarbeiter. Dynamics 365 Connected Store analysiert dafür zum Beispiel Daten von Videokameras oder – unterstützt von Azure IoT Central – IoT-Sensoren und liefert Vorhersagen in Echtzeit. Diese Empfehlungen helfen Filialmitarbeitern und -leitern, bessere Entscheidungen zu treffen, etwa über zusätzliche Warenangebote und dynamische Preise, oder auch für Nachjustierungen bei Kühlanlagen und dem Einsatz zusätzlichen Kassenpersonals in Stoßzeiten. Dynamics 365 Connected Store liefert auch langfristige und saisonal bedingte Trends bspw. über automatisch verschickte Benachrichtigungen.

Das Bild zeigt eine Frau im Supermarkt, die gerade auf ihr Handy schaut.

Mehr Informationen zu Microsoft im Handel und der Konsumgüterbranche

Den kompletten Artikel lesen Sie hier.

Unser Retail and Consumer Goods Innovations Newsletter bringt Ihnen regelmäßig die wichtigsten Neuerungen aus dieser spannenden Branche direkt in Ihr Postfach. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie keine News mehr.