Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

Seite 1 von 5      Nächste Seite>
(English Version)

 

Schon seit einigen Monaten hält uns der Ausbruch von Covid-19 in Atem. Gerade die Handels- und Konsumgüterbranche erlebt aktuell eine extreme Zweiteilung zwischen systemrelevanten Herstellern sowie Händlern und leider allen „weiteren“ Herstellern und Händlern. Die einen profitieren (noch) von der Krise und die anderen werden schwer belastet.
In diesen Zeiten ist es eine Herausforderung nach vorne zu denken und der Masse an Informationen Herr zu werden. Daher möchte ich einige pragmatische Ansätze und Lösungen für die Handels- und Konsumgüterbranche im Folgenden mit Ihnen teilen.

 

 

Covid-19 Phasen

Es gibt viele unterschiedliche zeitliche Modellierung die aufzeigen, wie lange die Krise in welchen Phasen andauern könnte. Zudem gibt es viele unterschiedliche Ansätze, wie die internationalen Regierungen die Ausbreitung von Covid-19 eindämmen und darauf folgende Maßnahmen angehen wollen.
Aus meiner Sicht ist eine einfache Einteilung in drei Phasen sinnvoll und überschaubar, denn je nach Segment oder Produktkategorie ergeben sich im Detail jeweils andere Ausprägungen:

  1. Das Jetzt navigieren:
    Der Lockdown Modus erfordert von systemrelevanten Händlern, Herstellern und Logistikern ein Operieren im „Weihnachtsmodus“, d.h. verstärkte Produktion, Belastung der Lieferketten, erhöhte Nachfrage und die damit verbundenen Konsequenzen, bspw. Einfrieren der IT-Landschaft. Zudem werden im physischen Handel der Schutz der Mitarbeiter und Kunden durch verstärkte Hygiene- und Vereinzelungsmaßnahmen notwendig, um die direkten Kontakte zu minimieren, und virtuelle und mobile Zusammenarbeit findet Einzug. Für die weiteren Händler und Hersteller bedeutet der Lockdown das weitestgehende Stillstehen der operativen Tätigkeiten verbunden mit massiven Kostenreduktionen und ggfs. staatlicher Unterstützung.
  2. Das Comeback planen:
    Während der Lockerung der Lockdown Maßnahmen werden operative Prozesse in den Normalzustand zurückkehren oder angefahren. Darüber hinaus werden sich die extremen Ausschläge in der Nachfrage nivellieren – in beide Richtungen. Basierend auf den Erfahrungen in Phase 1 werden Pläne zur Ergänzung der Geschäftsprozesse und Vertriebs- oder Kommunikationskanäle sowie der benötigten Werkzeuge, aufgestellt und angegangen. Bspw. werden Webshops, Mobile und Social Kanäle sowie hybride Vertriebsformen wie Click & Collect eingeführt.
  3. Das neue Normal erschaffen:
    Mit voranschreitender Normalisierung der weltweiten Wirtschaftsaktivitäten werden weiterreichende Optimierungen der Geschäftsprozesse angegangen. Vor allem komplexere Prozesse mit vielen Beteiligten und Abhängigkeiten, wie bspw. die Lieferkette. Hier werden nicht nur neue digitale Werkzeuge, die bspw. die Supply Chain Transparenz unterstützen, zum Einsatz kommen, sondern auch neue Partnerschaften und Kooperationen zwischen den Beteiligten entstehen. Zudem werden neue Impulse für das „Digitale Miteinander“ und entsprechend das „Digitale Kauferlebnis“ erfunden und ausprobiert.

Branchenrelevante Microsoft- & Partnerlösungen während Covid-19

In meinem Blogbeitrag im März bin ich näher darauf eingegangen, wie Microsoft Teams die Mitarbeiter in Filialen, Lagern oder auch der Produktion unterstützen kann und dass Microsoft Teams während der Covid-19 Krise 6 Monate kostenlos verfügbar ist.
In der Zwischenzeit haben sich weitere Ansätze und Lösungen aus dem Microsoft Portfolio und dem Portfolio unserer branchenspezifischen Partner ergeben, die relevant sind für Händler und Hersteller und mit besonderen Covid-19 Konditionen angeboten werden.
Die Lösungen umfassen die Unterstützung der vier wesentlichen Handlungsfelder während der Covid-19 Phasen:

  1. Unterstützung der operativen Filialprozesse
  2. Unterstützung der Mitarbeiter-Zusammenarbeit und -Kommunikation
  3. Unterstützung der mobilen, Omnichannel und e-Commerce Prozesse
  4. Unterstützung der Lieferkette und Supply Chain Transparenz

Eine Anmerkung: Diese Zusammenstellung wird kontinuierlich erweitert bzw. aktuell gehalten. Bei Fragen oder Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt auf!
Weiterführende Informationen finden Sie hier und im Whitepaper Digitale Strategien in der Krise.

 

Unser Retail and Consumer Goods Innovations Newsletter bringt Ihnen regelmäßig die wichtigsten Neuerungen aus dieser spannenden Branche direkt in Ihr Postfach. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie keine News mehr.