PepsiCo der US-amerikanischen Getränke- und Lebensmittelkonzern pilotiert maschinelles Lernen für die Produktions-Qualitätskontrolle, um Produktausschuss, Abfall und Kosten zu minimieren. Die automatisierte Überwachung und Anpassung der Produktqualität setzt am Cheetos Extruder an wo die entwickelte KI-Lösung, basierend auf Microsoft Project Bonsai, die Extruder Eigenschaften überwacht und automatisch anpasst.

Project Bonsai ist eine Low-Code Plattform für die Entwicklung von KI-Anwendungen: Basierend auf dem Konzept der Autonomen Systeme, lernen und handeln diese Systeme selbstständig, um komplexe Aufgaben zu lösen. Mithilfe von Machine Teaching lässt sich das Verhalten eines autonomen Steuerungssystems trainieren. Dabei trifft das KI-System Entscheidungen und wird für Aktionen bestärkt, die es seinem finalen Ziel – dem idealen Cheeto – näher bringen. Die Beurteilung der Aktionen und die Bestärkung wird durch die Ingenieure der Produktionsanlage vorgenommen, auch ohne tiefes KI-Wissen. “Das ist die Zukunft für Prozesskontrollen”, sagt Sean Eichenlaub, leitender Chefingenieur bei PepsiCo. “Wir nutzen KI-basierte Automatisierung, um die Konsistenz unserer Produkte zu verbessern.” Gleichzeitig können die Ingenieure nun Routinekontrollen und -anpassungen der Project Bonsai Lösung überlassen, während sie ihre Zeit in nicht-routine Aufgaben investieren können.“

Mehr digitale Nachhaltigkeitslösungen für Handel und Hersteller im Whitepaper DEEN

Informationen: Customer ReferenceMicrosoft Project Bonsai

Mehr Informationen zu Microsoft im Handel und der Konsumgüterbranche erhalten Sie auf unserer Webseite.

Unser Retail and Consumer Goods Innovations Newsletter bringt Ihnen regelmäßig die wichtigsten Neuerungen aus dieser spannenden Branche direkt in Ihr Postfach. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie keine News mehr.