Zum Inhalt springen
Microsoft Branchenblogs

Das vergangene Jahr 2020 war von zahlreichen Neuerungen und Erweiterungen für Microsoft Power Automate geprägt. So sind im Bereich der robotergestützten Prozessautomatisierung (Robotic Process Automation, kurz RPA) die Investitionen praktisch verdoppelt worden – mit dem Ergebnis der Einführung von Microsoft Power Automate Desktop.

Mit diesen RPA-Funktionen, die dank des Low-Code-Ansatzes der Microsoft Power Platform sowohl von Citizen Developern als auch Profi-Entwicklern gleichermaßen effektiv genutzt werden können, haben wir ein starkes Wachstum verzeichnet. Inzwischen setzen Hunderttausende von Organisationen Power Automate ein und arbeiten jeden Monat mit Milliarden von automatisierten Aktionen.

Um künftig einen größeren Kreis von Nutzerinnen und Nutzern zu unterstützen und ihnen attraktive Konditionen zu bieten, wurde auf der diesjährigen Ignite ein besonderes Angebot vorgestellt: Die Desktopautomatisierung in Power Automate Desktop wird für Windows 10-Benutzer ohne zusätzliche Kosten verfügbar sein. Dies ermöglicht ihnen, Arbeitsabläufe zu optimieren, indem wiederkehrende und zeitaufwendige manuelle Tätigkeiten in Windows 10 in einer Low-Code-Umgebung einfach automatisiert werden. Diese Option steht als Download zur Verfügung und ist zudem Bestandteil der Windows Insider Preview Builds.

 

Mehr Zeit für höherwertige Tätigkeiten dank Automatisierung

Das Tempo in der heutigen Geschäftswelt nimmt stetig zu – und praktisch jede Organisation sucht nach Möglichkeiten, um die eigene Produktivität zu steigern, die vorhandene Zeit effektiver zu nutzen und gleichzeitig strategischeres Denken und Innovationen zu fördern. Doch noch immer sind es Routinetätigkeiten, für die ein Großteil der täglichen Arbeitszeit aufgewendet werden muss.

Power Automate Desktop bietet eine Low-Code-Lösung für RPA, sodass Sie solche Routineaufgaben ohne Programmieraufwand einfach automatisieren können und Zeit für höherwertige Arbeit erhalten. RPA ermöglicht eine übergreifende Automatisierung von Workflows in modernen und älteren Desktop-Anwendungen, indem Aktionen wie Mausklicks und Tastatureingaben aufgezeichnet werden. Die Funktionsweise ähnelt Makros, wie Sie sie aus Ihren bevorzugten Microsoft Office-Anwendungen kennen. Repetitive Aktionen werden von Ihrem Desktop aus für mehrere Anwendungen – wie SharePoint, Excel, Outlook, OneNote und auch viele Anwendungen von Drittanbietern – sowie auf Websites aufgezeichnet und können später jederzeit bei Bedarf als Automatisierung wiedergegeben werden.

Ein typisches Szenario ist das Skalieren und Automatisieren von Berichten, die wöchentlich, monatlich, vierteljährlich und jährlich erstellt werden. Mit Power Automate Desktop können Sie die Konsolidierung von Daten übergreifend für mehrere Quellen automatisieren, beispielsweise für eine Datenbank, Webseiten, Excel-Dateien, PDFs und mehr, um automatisch einen Bericht für Ihre individuellen Anforderungen zu generieren.

Einfach mit Automatisierung durchstarten, ohne Programmierung

Der Einstieg in Power Automate Desktop ist unkompliziert: Erstellen Sie beispielsweise Ihren ersten Desktop-Flow – also die Serie von Schritten, die eine bestimmte Aktion oder Aufgabe automatisieren – mit vordefinierten Drag-and-Drop-Aktionen oder einer Aufzeichnung Ihres eigenen Desktop-Flows, der dann später wieder ausgeführt werden kann. Im intuitiven visuellen Drag-and-Drop-Designer finden Sie über 400 Aktionen, die auf Ihrem Desktop ausgeführt werden, einen Recorder, der die nötigen Klicks und Mausbewegungen aufzeichnet, sowie eine leistungsstarke Authoring-Umgebung, um die Aufzeichnungen zu bearbeiten und zu modifizieren.

Ein Praxisbeispiel finden Sie im Video „Vorteile der Automatisierung im Kommunikationssektor”: Erfahren Sie darin, wie eine Marketingabteilung durch RPA und weitere Funktionen von Power Automate einfach umfassende Berichte generieren und dabei Zeit sparen kann.

Noch mehr Automatisierung für alle – mit einem zeitlich begrenzten Angebot bei Power Automate

Zusätzlich zu den Funktionen, die Sie mit Power Automate Desktop für Windows 10 erhalten, können Sie diese mit nur einem weiteren Schritt noch ausbauen – nämlich mit einem Attended RPA-Plan. Damit können Sie Automatisierungen übergreifend für Ihre Organisation aktivieren, um gemeinsam an mehreren Workflows zu arbeiten und diese mit anderen Teams auszutauschen. Zudem können Sie über Cloud-Flows auf mehr als 400 integrierte Connectors zugreifen, Bottlenecks in Ihren Geschäftsprozessen mit dem Process Advisor (als Preview verfügbar) identifizieren, Daten aus Dokumenten mit dem AI Builder extrahieren und Flows mithilfe zentralisierter Governance verwalten und steuern.

All diese Funktionen können Sie für einen begrenzten Zeitraum zu attraktiven Sonderkonditionen erwerben: Vom 1. April 2021 bis zum 30. September 2021 bieten wir den Power Automate per User-Plan mit Attended RPA für 15 US-Dollar pro Nutzer und Monat an. Dieses Angebot gilt für anspruchsberechtigte Kunden in Commercial-, US-Government- und weltweiten Government-Lizenzmodellen über Volumenlizenzierung (VL), Cloud Solution Provider (CSP) und Web Direct. Es gelten besondere Kriterien wie eine Mindestbestellmenge von 5.000 Lizenzen und gegebenenfalls weitere Bedingungen. Mehr erfahren Sie auf unserer Webseite mit den Angeboten und Preisen für Power Automate.

Ein spannendes Beispiel für ein Unternehmen, das schon jetzt umfassende RPA-Funktionen mit Power Automate einsetzt, ist Coca-Cola in den USA. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie der Konzern die Fehlerquote senken und seine Bestellverwaltung optimieren konnte.

Jetzt einsteigen

Durch die Bereitstellung von RPA für Windows 10-Benutzer können Organisationen ihre Produktivität steigern und sich auf höherwertige Tätigkeiten konzentrieren, die letztlich einen Unterschied machen. Starten Sie selbst mit Desktop-Automatisierung durch und laden Sie die Power Automate Desktop-App herunter.

In der Dokumentation „Erste Schritte“ erfahren Sie zudem, wie Sie Ihren ersten Desktop-Flow erstellen und Ihre Aufgaben automatisieren.

Weiterführende Ressourcen